Sie sind hier: Startseite > über uns

Der Name Weidermann ist seit den 20er Jahren ein Begriff in der Keramik.

Im Raum Altrohlau / Karlsbad wurden Porzellanfabriken unter dem Namen Fritsch & Weidermann sowie Manka & Weidermann betrieben.

Nach dem 2.Weltkrieg verlegte sich die Tätigkeit auf die Gewinnung von Keramischen Rohstoffen in Bayern.

In den Gruben Curt II bei Tirschenreuth und im Kreuzholz bei Waldershof werden hellbrennende Kaolintone selektiv abgebaut.

Beide Betriebsstätten haben zur Zeit eine Ausdehnung von ca. 10 ha. Sie liegen in genehmigten Vorrangflächen die einen Abbau bis 30 ha jeweils ermöglichen. Die Mächtigkeit der Kaolintone ist ca. 15 - 25 Meter bei einer Abraumhöhe von 1 - 3 Meter. Somit ist die langfristige Verfügbarkeit auf Generationen hin gegeben.

Die Gewinnung erfolgt selektiv mittels Kettenbagger und wird mit Dumpern (knickgelengten Muldenkippern) zu Halden gebracht. Anschließend wird der Kaolinton gesiebt und damit gleichzeitig homogenisiert. Die verschiedenen Qualitäten werden am Rand der Verladestraße in überdachten Boxen oder auf großen Halden, welche fachmännisch eingeplant werden, gelagert.

Somit ist eine ganzjährige Belieferung in ausreichenden Mengen und Qualitäten per LKW, Bahn und Schiff möglich.

Allgemein